Neu und doch vertraut

Das BelArosa ist mit seinen 15 Jahren eines der neuesten Hotels in Arosa und trotzdem bauen wir um. Für die Kasper & Sohn Management AG als Betreiberin gibt es dafür verschiedene Gründe. 

 

Zum einen verdient unsere wertvolle Stammkundschaft, dass wir uns um ihre Anliegen und Bedürfnisse kümmern und unser Angebot laufend weiterentwickeln. Zum anderen ist es uns wichtig, nachhaltig zu handeln und respekt- und verantwortungsvoll mit unseren Ressourcen umzugehen. Auch dahingehend werden Optimierungen umgesetzt.

Weiter ist die Tourismusbranche unglaublich schnelllebig geworden. Das Internet ermöglicht den Vergleich mit unseren Mitbewerbern innert Sekunden. Bewertungsplattformen, welche es dem Gast erlauben seine Meinung und Erlebnisse mit anderen Interessierten zu teilen, tragen ihren Teil zu dieser Entwicklung bei. Der Gast ist es sich gewohnt, in immer kürzeren Abständen mit Neuem überrascht zu werden. Diesen wichtigen Moment wollten wir auf keinen Fall verpassen. 

In dieser Revitalisierung des Hotels sowie auch im neuen Auftritt und Marketing sehen wir die Chance, in einer nicht ganz einfachen Zeit für den Schweizer Tourismus, eines der am besten ausgelasteten Hotels von Arosa zu bleiben.

 

Gastfreundlich wie eh und je

Die Welt ist kompliziert genug. Wir wollen unseren Gästen den Ferienaufenthalt so einfach wie möglich machen. Darum sind wir persönlich für unsere Gäste da und kümmern uns um jegliche Anliegen. Wir sind aber auch technischen Neuerungen gegenüber offen. Zum Beispiel bieten wir nebst unserer neuen Website auch «Gastfreund» an – eine Mobile-App, die unserem Gast einfachen Zugang zu sämtlichen Informationen und Dienstleistungen rund ums BelArosa bietet. Das beinhaltet
z. B. Wanderkarten, Pistenpläne, Restaurantempfehlungen und vieles mehr. Besonders praktisch, wenn man unterwegs ist oder noch von zu Hause aus einen Ausflug planen möchte. Dennoch geht natürlich nichts über den persönlichen Kontakt. Wir haben garantiert den ein oder anderen Geheimtipp, den auch die beste App nicht bieten kann.

 

Liebe zum Detail

Einfachheit wird im neuen BelArosa auch visuell erlebbar. Im Innenausbau wird das Design weniger verspielt, dafür umso natürlicher. Trotzdem pflegen und erhalten wir weiterhin möglichst viele liebliche Details im Haus. Die neuen Materialien und Farben wurden bewusst natürlich gewählt, ohne dass die gewohnte Wärme und Behaglichkeit verloren geht.

 

Zeitgemässer Auftritt

Unsere Agentur liess diese Veränderungen gekonnt ins neue Erscheinungsbild einfliessen. Schlichter und moderner kommt es daher, das neue BelArosa. Wir unterstreichen den Bezug zur Natur und unser nachhaltiges Verhalten, bleiben aber heimelig, warm und nahbar.

 

Erholung pur

Der Wellnessbereich des Hotels wird durch weitere Attraktionen und Anwendungen ergänzt. Ein neues Dampfbad, eine zusätzliche Sauna, ein neuer Kaltbereich und mehr Ruheplätze werden bei der zweiten Umbauetappe im Frühjahr 2018 realisiert.


Panoramablick

Im Erdgeschoss bietet der neue Anbau ab nächstem Sommer einladende Gästeplätze, welche dank der raum-hohen Glasfront uneingeschränkten Blick in das Aroser Bergpanorama bieten. 

 

Offene Küche

Die neue Küche soll nicht nur der Küchencrew vorbehalten sein, sondern zum Beispiel auch dazu einladen, an einem verschneiten Winternachmittag zusammen Plätzchen unter professioneller Anleitung zu backen. 

 

Seminare & Hochzeiten

Der Anbau einer grosszügigen Hotelküche und die Erweiterung des Gastraumes erlauben uns endlich Events und Anlässe für mehr als 60 Personen durchzuführen. Dadurch eröffnet sich uns ein neues Marktsegment, welches wir zuvor mit unserer kleinen Frühstücksküche leider nicht bedienen konnten. 

Unserem Garni-Konzept bleiben wir dennoch treu. Wir haben nach wie vor jedes Restaurant in Arosa in unserem Angebot und geben gerne unsere
Empfehlungen ab.  


Schritt für Schritt

Dem Umbau ging eine lange Planungsphase voraus. Frischer Wind, moderner und zeitgemässer werden, gleichzeitig aber Gutes bewahren und sogar verbessern war das Ziel. Ganz wichtig dabei, die Wärme und das Ambiente, das Gefühl vom Nachhausekommen und die Liebe zum Detail müssen bleiben. Familie Bodenmann und der Inhaber des Hotels waren sich darum schnell einig, dass man wieder mit dem gleichen Innenarchitekten arbeiten möchte.

Ende 2016 traf man sich ertmals mit Innenarchitekt Martin Mattersberger und kurz darauf mit Clou, der Agentur, die parallel zum Umbau das Erscheinungsbild überarbeitete und das Hotel seither marketingseitig begleitet. Es folgte ein halbjähriges Hin und Her mit Konzepten, Plänen, Mustern und Farben bis man sich sicher war, dass man sich zusammen mit den bestehenden Gästen in der neuen BelArosa-Welt wohlfühlen wird. 

 

Dezember 2016
Erster Ideenaustausch und Beginn der Planungsarbeiten.

 

11. September 2017 Spatenstich
In einer ersten Bauetappe wurden während drei Wochen diverse Vorbereitungen für den Anbau sowie die Hangsicherung hinter dem Haus realisiert.

 

3. Oktober 2017
Mit dem Start der Zwischensaison startete der 6-wöchige Rohbau von Küche und Restaurant sowie der Umbau sämtlicher Zimmer.

 

1. Dezember 2017
Pünktlich zum Start der Wintersaison sind die komplett neuen Zimmer bezugsbereit. Die Bauarbeiten werden unterbrochen und der Rohbau so ausgekleidet, dass nur Gwundernasen etwas davon mitbekommen.

 

April 2018
Mitte April startet die zweite Bauphase: Küche und Wintergarten, der ganze Restaurationsbereich, Sauna und Fitness werden fertiggestellt.

 

15. Juni 2018
Das BelArosa erstrahlt in neuem Glanz und wir starten in die Sommersaion.